Balkonkraftwerk 600w

Sonnenstrom direkt in Dein Haushaltsstromnetz einspeisen? Mit einem Balkonkraftwerk 600w kein Problem! Mit solch einer kleinen Photovoltaikanlage, auch Stecker-Solaranlage oder Mini PV-Anlage genannt, kannst Du mit relativ geringen Anschaffungskosten Solarenergie nutzen und so zumindest einen Teil Deines täglichen Stromverbrauchs decken. Sehr gut ist auch, dass in den letzten Jahren die Preise für die Photovoltaik-Systeme gesunken sind und gleichzeitig die Leistung steigt. Somit wird die Anschaffung eines Balkonkraftwerks mit 600w immer erschwinglicher und amortisiert sich schneller. Gängige Angebote gibt es mit 300w sowie 600w, wobei der Gesetzgeber eine maximale Leistung von 600 Watt zur Eigenversorgung erlaubt. Aller Voraussicht nach wird der Preis für Strom immer weiter steigen, so dass sich die Investition in ein kleines Balkonkraftwerk relativ schnell lohnen wird.

Jetzt Angebote sichern

Vorteile einer Mini-PV-Anlage mit 600w

Ein Balkonkraftwerk mit 600w hat den enormen Vorteil, dass Du den selbsterzeugten Strom auch tatsächlich sofort in Deinem Haushaltsnetz nutzen kannst. Somit lohnt sich der Eigenverbrauch wirklich, denn die Vergütung für eine etwaige Einspeisung sinkt und die Strompreise der Energieversorger steigen permanent.

  • Deine Stromrechnung reduziert sich.

  • Du bist proaktiv ein Teil der Energiewende.

  • Grüner Strom aus eigener Erzeugung. Du tust aktiv etwas für den Umweltschutz.

  • Du sparst jeden Tag bares Geld.

  • Deine Energie ist nachhaltig.

  • Auch als Mieter kann man Strom sparen.

  • Falls Du umziehen willst, kannst Du die PV-Anlage mitnehmen, da sie mobil ist.

  • Flexibel in der Anbringung: Am Balkongeländer, an der Hauswand, auf dem Dach der Garage, Terrasse, auf dem Schuppen, im Schrebergarten oder auf einer Fläche, die möglichst nach Süden ausgerichtet ist.

  • Du benötigst keine aufwändige Planung oder fachliche Beratung.

  • Stecker-Solargeräte als Balkonkraftwerke sind günstiger als Photovoltaikanlagen auf dem Dach. Daher kann sich fast jeder eine solche Mini-PV-Anlage leisten.

Jetzt Angebote sichern

Produktmerkmale Balkon-Solaranlage

Es gibt kleinere Anlagen mit 300w und die gängigen Balkonkraftwerke mit 600w. Wichtig ist, dass die Anlage in der Erzeugung in etwa zum Grundverbrauch des Haushaltes passt. Somit in der Menge an die Strommenge angepasst ist, die Dein Fernseher, der Kühlschrank, die Gefriertruhe, Standby-Geräte etc. in Deiner Wohnung verbrauchen.
Denn die Haushaltsgeräte im Haus oder der Wohnung werden immer zuerst den Solarstrom verbrauchen und erst bei zusätzlichem Bedarf auf das Stromnetz zurückgreifen. Das ist ganz einfach: Wenn Deine Wohnung bereits mit Solarstrom versorgt wird, dann nimmt der Stromkreislauf keinen Strom aus dem öffentlichen Netz auf und Du sparst Geld.

Achte beim Anschluss Deines Balkonkraftwerkes darauf, dass jedes Solar-Gerät an eine eigene Steckdose angeschlossen ist. Es genügt jeweils eine handelsübliche Schuko-Steckdose, aber keinesfalls funktioniert es mit Mehrfachsteckdosen.

Die meisten Anlagen werden im Set geliefert und Du kannst sie selbst montieren. Beachte dabei die mitgelieferten Anweisungen und Vorschriften. Sprich die Montage vorab mit Deinem Vermieter ab (falls Du zur Miete wohnst) und achte auch auf etwaige Einschränkungen durch den Denkmalschutz, Ensembleschutz oder Höhenbeschränkungen. Für die elektrische Sicherheit und eine sturmsichere Befestigung bist Du verantwortlich und musst die Vorschriften einhalten.

Informiere Dich möglichst vorab, ob ein Balkonkraftwerk für Dich in Deiner Wohnung oder Deinem geplanten Aufstellungsort Sinn macht: Prüfe, wieviel Sonne vorhanden ist, kläre die mögliche Installation mit dem Vermieter ab, regle die Montage und technischen Möglichkeiten sowie den Stromzähler und die Anmeldung. Dann steht Deinem eigenen Balkonkraftwerk fast nichts mehr im Weg.

Jetzt Angebote sichern

Unsere Kunden

Mein Traum war es schon immer, autark und unabhängig zu sein. Mit unserer neuen PV-Anlage bin ich dem ein Stück nähergekommen.

Holger T.

Wir haben 5 Kinder, so dass die Waschmaschine und der Trockner gefühlt den ganzen Tag laufen. Seit wir das Balkonkraftwerk auf der Terrasse stehen haben, orientiere ich meine Wascherei an der Sonne und wir sparen wirklich viel Strom.

Anne K.

Ich wollte einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Da ich selbstständig bin und mein Büro zu Hause habe, kann den tagsüber erzeugten Strom auch tatsächlich nutzen.

Erik O.

Vorteile der kleinen Solaranlagen mit 600w

Ein Balkonkraftwerk 600w hat zahlreiche Vorteile:

  • Die Installation ist sehr einfach und Du sparst Dir die Kosten für einen Handwerker.

  • Der produzierte Strom wird sofort Deinem Stromnetz zur Verfügung gestellt.

  • Dein selbst produzierter Strom ist 100% sauber.

  • Kosten für die Anschaffung sind überschaubar und amortisieren sich nach wenigen Jahren (je nach Standort, Sonneneinstrahlung und Anschaffungskosten).

  • Die Anlage ist portabel und kann an unterschiedlichen Plätzen aufgestellt oder angebracht werden.

  • Vor allem, wenn Du eine Lage in Richtung Süden hast, rentiert sich die Anlage schnell. Andere Lagen funktionieren auch, nur mit geringerer Wirkung. Je sonniger der Standort des Balkonkraftwerkes 600w, desto schneller die Amortisation.

  • Manche Kommunen fördern kleine Solaranlagen. Erkundige Dich vorab, damit Dir keine Vorteile entgehen.

Jetzt Angebote sichern

Produktmerkmale der Mini-PV-Anlage

Ein Balkonkraftwerk mit 600w besteht meist aus zwei Solarmodulen mit je 300w, einem Wechselrichter, der die Gleichspannung aus dem Solarmodul in Wechselspannung für das Stromnetz umwandelt und einem handelsüblichen Stecker. Meist erfolgt die Lieferung im Set, so dass die Materialien zur Montage auch mit dabei sind. Eine Gesamtleistung von 600 Watt darf nicht überschritten werden. Man nennt diese gebrauchsfertigen Solarmodule auch „Plug-and-Play-Solaranlagen“.

Du kannst Dein Balkonkraftwerk selbst montieren und Du solltest darauf achten, dass Dein hauseigener Stromzähler eine Rücklaufsperre hat. Sollte Dein Stromzähler veraltet sein, tauscht der Netzbetreiber diesen unkompliziert aus und das ist zudem für Dich meist kostenlos. Wenn Du einen neuen bekommst, ist das meist ein Zweirichtungszähler.

Vor Inbetriebnahme musst Du die Anlage dem Netzbetreiber melden. Die meisten Versorger und Stadtwerke haben Vordrucke online.

Zudem ist eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur (BNA) nötig, denn jedes ortsfeste Balkonkraftwerk oder jede Steckdosensolaranlage muss registriert sein sowie ins sogenannte Stammdatenregister eingetragen werden.

Vermeide Standorte, die verschattet sind durch Bäume, Laternenmasten oder andere Gebäude. Ebenso solltest Du eine bestmögliche Ausrichtung nach Süden wählen und Nischen oder eine Wand unter einem anderen Balkon nicht auswählen. Reinige die Module regelmäßig, da auch durch Verschmutzung eine Ertragsminderung eintreten kann.

Jetzt Angebote sichern

Stimmen unserer Kunden

Mein Haus steht in einer Siedlung weit ab vom Dorf. Man könnte es fast eine Einsiedelei nennen. Ich versorge mich weitestgehend selbst und bin froh, dass ich jetzt durch das Balkonkraftwerk auch die Standby-Geräte und den tagesüblichen Stromverbrauch selbst bestreiten kann.

Walli R.

Wir sind viel mit unserem großen Wohnmobil unterwegs. Ich habe mir daher ein sehr leichtes Balkonkraftwerk angeschafft, das ich mit auf Reisen nehme, wenn wir lange Zeit dann an einem Ort stehen. So sind wir relativ autark und können unseren Stromverbrauch gut bestreiten.

Alex F.

Ich bin als Tagesmutter tätig. Und da fällt ganz schön viel Wäsche bei den Kleinen an. Deshalb habe ich für die Wohnung, die ich als Tagesmutter gemietet habe, ein Balkonkraftwerk angeschafft. Das spart Strom, ich tue etwas für die Umwelt, bin ein Vorbild für die Kinder und deren Eltern und konnte die Anschaffung auch noch als Betriebsausgabe ansetzen. Wunderbar!

Olga E.

Telefon

Lassen Sie sich beraten und sparen Sie zukünftig viel Geld!

Jetzt Angebote sichern